Alles eine Frage der Perspektive

Ich war am Wochenende dann noch mal in der alten Heimat auf der Goldenen Hochzeit meiner Tante. Und neben der Tatsache, daß es schön ist zusehen, wie Menschen 50 Jahre wirklich durch Dick und Dünn miteinander gehen, war es einfach klasse die gesammlte Cousin- und Cousinenschaft wieder zu sehen. Da ich in unserer Sippe in der Generation mit meinem Bruder die Jüngste bin – alle anderen also mindestens vier Jahre älter sind als ich – hat es schon erstaunt am Tisch mit der Aufschrift “Junge Leute” zu sitzen – was in etwa alle unter 60 beinhaltet. Und über 30. Der Rest lief unter Kinder.

Und schön auch zu sehen, wie sich die Ansichten verschieben. Früher, und da kann sogar ich mich noch dran erinnern, sind wir mit sechs beifahrenden Kindern im alten grünen Opel des ältesten Cousins mitgefahren. Er hatte den Lappen seit 2 Wochen und Kindersitzerhöungen gab es nicht (ja, es ist alles schon sehr lange her, seit ich ein Kind war). Kein Elternpaar schien sich darüber irgendwie Gedanken gemacht zu haben.

Ich hingegen habe Ängste ausgestanden, als ich fragte, wo denn die Tochter einer Cousine wohl bliebe, die meine Tochte mit auf eine kurze Einkaufstour mitgenommen hatte. Und mir die Mutter folgendes mitteilte:

“Och, das kann dauern, ist doch ihre erste Spritztour, sie hat doch erst seit zwei Tagen den Führerschein”

“Waaaaaaaaaas???”

“Ja, aber sie fährt ganz sicher. Glaub ich jedenfalls, ich hatte noch keine Chance mitzufahren”

Kind Nummer Eins ist übrigens wohlbehalten wieder gekommen und war total begeistert, weil die Cousinen-Tochter… genau in dem Moment hab ich sie unterbrochen und ihr gesagt, daß ich es einfach nicht wissen will. Und sie besser dem Autor gar nichts davon erzählt.

Soviel zum Thema, daß ich mit Sicherheit viel, viel cooler werden wollte als meine Eltern.

Published in: on 24. August 2008 at 14:45  Hinterlasse einen Kommentar  
Tags:
Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 233 Followern an