Rasen in Brandenburg

Es ist doch immer wieder erstaunlich, wie schnell eine Geschwindigkeit erscheint, wenn man sie ohne den Schutz von Stahl und Glas spürt. Zum Beispiel 38,92 km/h. Das war nämlich meine amtlich gemessene Geschwindigkeit heute. Mit dem dreijährigen, juchzenden Passagier vor mir. Windschnittig tief vornübergebeugt sind wir nämlich auf einer Sommerrodelbahn durch Brandenburgs Wälder gerast. Es war ja so genial. Und muss ich erwähnen, daß ich in meinem Durchgang die Schnellste war?

Und da meine Kinder meine Kinder sind, wollten Sie den letzten Durchgang mit mir fahren, weil

“Daddy, Du bist einfach zu lahm, tut mir leid. Kann ich mit Mama fahren und schnell sein. Bitte!”

Hah, meine Gene!

Published in: on 19. September 2010 at 20:19  Hinterlasse einen Kommentar  
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 240 Followern an