Der Räbin neuer Streich

Ich bin gerade wieder zur offiziellen Rabenmutter des Ortes gekürt worden. Meine Tochter hingegen zum coolsten Mädchen der Schule. Der Grund: Sie ist heute das erste Mal alleine geflogen. Und das kam so:

Der Skiurlaub fand ja dieses Jahr ohne den Possumvater statt, weil der wegen Familienangelegenheiten kurzfristig absagen mußte. Und so bekam er auch nicht mit, wie Kind Nummer Eins Dritte beim Skirennen wurde und sich somit für den 9. Filzmoser Kinderski-Grandprix qualifizierte. Er wurde nur sehr aufgeregt, als er davon hörte, dass sein Enkelkind “gesichtet” würde. Ich versuchte ihm verzweifelt zu erklären, dass es sich hierbei doch eher um einen recht klugen Marketingzug des Filzmooser Touristikverbandes handeln würde, aber nein – er war nicht davon abzubringen, dass er seine erstgeborene Enkelin zu diesem wichtigen Event bringen müsse. Wohlgemerkt – sie, nicht den Rest von uns.

Das Kind war auch gleich ganz begeistert, meldete aber Bedenken an, dass sie da ja nicht alleine hinfliegen könne. Was mich wiederum erstaunte, denn dieses Kind fliegt mehr, als das es Bus fährt.

“Ja, aber Mama – ich krieg doch nicht alleine das Gepäck von diesem Band!” Praktisch veranlagt wie immer. Ich erklärte ihr dann das Konzept der Flugbegleitung von Kindern und damit war für sie dann alles geklärt.
Und so wurden Hotel und Flüge gebucht. Und dann ging es los.

“Du kannst doch nicht das Kind alleine fliegen lassen!” Tu ich ja auch nicht, der Pilot fliegt.

“Warum denn nicht? Sie wird beim Personal abgegeben, die bringen sie in die Maschine, wieder raus, helfen mit dem Gepäck und geben sie beim Opa ab!” Das einzige Problem dass ich damit hatte, war, dass Opa aus dem Ruhrgebiet zwei Stunden vorher anreiste und wenn der Verspätung gehabt hätte, *dann* hätten wir ein Problem gehabt.

“Ja, aber – was ist denn, wenn was passiert, wenn der Flieger abstürzt? Wenn es auch nur Turbulenzen gibt?” Noch mal – an Bord sind gemeinhin zwei Piloten, die den Flieger steuern, da hab ich nix mit zu tun.

“Und das kann ich genau wie verhindern, wenn ich mit in der Maschine bin?” Zumal mir bei Turbulenzen schlechter wird als dem Kind. Meine Tochter hingegen hörte auf ihre Ankündigung des Alleinfluges nur Dinge wie

“Äääächt? Boha, krass! Das geht? Cool, ey! Nie darf ich sowas!”

Jaja, ich geb ja zu, ich war auch ein klitzekleinwenig nervös, als ich sie zum Gate brachte. Und ja, ich bin jetzt sehr beruhigt, wo ich weiss, dass sie gut angekommen und mit Opa im Hoteltaxi sitzt. Und sie ist stolz wie Oskar, dass sie das geschafft hat. Womit Ziel Nummer Eins erfüllt ist. Ziel Nummer Zwei ist viel Spaß und Zeit mit Opa.

Ok, ein klein wenig Angst hab ich doch: Nämlich wie ich das Kind wieder einnorde, wenn sie wieder da ist. Denn so wie ich meinen Vater kenne, wird meine Tochter eine erhebliche Zufuhr an Zucker in jeglicher Form bekommen. Und so wie ich wiederum sie kenne, wird sie mit einem Augenaufschlag Opa so becircen, dass sie auch alles andere bekommt.

Aber damit beschäftige ich mich dann, wenn ich sie wieder habe. Bei mir.

About these ads
Published in: on 5. April 2012 at 10:04  Comments (14)  

The URI to TrackBack this entry is: http://possumswelt.wordpress.com/2012/04/05/der-rabin-neuer-streich/trackback/

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

14 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Best. Mom. Ever.

    • Hach, danke! Ich hoffe, meine Kinder sehen das auch dereinst mal so:-)

  2. Mein Gott, was sind die Leute heute ängstlich. Als ich noch ein kleiner Steppke war und die Mauer noch stand, bin ich doch auch geflogen. Genau wie Du beschreibst: In Berlin-Tempelhof beim Personal abgeben, in Hannover-Langenhagen von der Haushälterin der Großmutter abgeholt. Zurück umgekehrt. Alles ganz einfach. Das hat auch vor ca. vierzig Jahren schon so funktioniert und tut es noch immer.

  3. daumen hoch :)
    da fühlt sich die junge dame nun sicher ganz groß
    das problem mit den großeltern die verwöhnen ohne ende kennen wir hier allerdings auch, lernen die aber auch nimmer…augen zu und durch

    • Verwöhnen steht in der Jobbeschreibung von Großeltern, das ist schon ok so:-)

  4. Find ich gut!

  5. Respekt an Mutter und Tochter! Meine Eltern wollten mich auch mit 8 Jahren aus dem tiefsten Westen der Region per Flugzeug zur Patentante nach Westberlin schicken. Aber ich hatte richtig Schiss und wollte partout nicht. War bis dahin erst einmal geflogen und malte mir selbst die schrecklichsten Szenarien aus.

  6. Ich bin mit 11 Jahren das erste Mal allein geflogen. Mutige Tochter hast du. :-)

    LG

    Susanne

    • Ja, habe ich. Sie war schon sehr aufgeregt, hat aber die Zähne zusammengebissen. Und natürlich hat das Hotel gezogen und die Skischule, beides hat ihr im Februar unglaublich gut gefallen.

  7. Als UM, da haben wir mal einen 14jährigen Neffen nach Übersee verfrachten müssen, das Personal hat uns für verrückt gehalten wegne des fortgeschrittenen Alters. Der Opa denkt wahrscheinlich an Katja Seizinger, die stammte auch aus dem Ruhrgebiet und wurde daher über Jahre immer gerne interviewt: Sie war die einzige im Team, die sich (hoch)deutsch artikulieren konnte. Alles Gute für die Tochter.

  8. Hm, fliegen ist doch kein Thema, als UM – da wird an Flughäfen wirklich gut drauf aufgepasst. Ich hatte vor einem halben Jahr meine Jungs mit 6 und 8 Jahren in den Zug gesetzt, direkt von Berlin nach Delmenhorst – vier STunden lang. Der Große war mit Handy versorgt, das klappte so gut, bis er nach 2 Stunden das Ding komplett aus gestellt hatte. Ich war wirklich froh, als der Opa anrief, die Kinder seien bei ihm, wohlbehalten angekommen. Die Jungs haben das Ganze völlig cool genommen, schließlich sind sie schon sooooo oft Bahn gefahren (das stimmt allerdings). Von daher…. ich bin neugierig, was du schreibst, wenn deine Große wieder da ist :)!Ganz liebe Grüße von sawy :)!

    • Es hat alles absolut reibungslos geklappt. Sie hat wohl ganz leicht Heimweh gehabt, aber dann hat sich “zusammengerissen und mir gesagt, ich wäre schließlich kein Baby mehr!”

      Nächstes Jar dann UM in die Staaten zur Tante:-)


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 237 Followern an

%d Bloggern gefällt das: