DakriechichsonHals – Teil II

Der geneigte Leser mag sich noch an meinen Christel von der Post Artikel erinnern.

Ich kann das toppen.

Gleicher Schwiegervater, gleiche Bücher (nur eben 3 statt 5), gleiche Postfiliale, anderer Tarif. Nach eingehendem Studium der Tarifseite, entscheide ich mich für den Kilopreis. Also die Bücher eingepackt, zur Post geschleppt und mein Anliegen kundgetan.

“Jaaaaa, jaaaa, den gibt es, warten Sie mal.” Geschäftiges Blättern im Tarifbüchlein.

“Hier, hier ist es.” und zeigt auf einen doppelt so teuren Tarif.

“Nein, im Internet steht aber ein anderer, der sich aus Kilo- und Stückpreis zusammensetzt.”

“Ach, ja, wirklich?” Nach nur sechseinhalb Minuten und der Hinzuziehung einer Kollegin fand man heraus, was ich wünschte. Geholfen hat das nicht.

“Ja, aber das können wir hier nicht machen”

“Wie bitte?”

“Nein, den Tarif können wir hier nicht bieten, wie sollen wir das denn machen?”

“Eh…aber das ist hier schon eine Filiale der deutschen Post?”

“Ja, aber das geht hier nicht.”

“Wo steht das? Ich meine, wo steht, daß das in einigen Filialen nicht geht?”

“Das steht nirgends, aber hier geht das nicht, da müssen Sie nach B. oder nach B. fahren.”

“Aha”

Ich nahm denn meine 6 Kilo Bücher und mein sehr kränkelndes Kind (warum bekommt sie nicht einen Brechanfall, wenn man ihn mal brauchen könnte? Ich muß da echt noch an der Konditionierung arbeiten) und ging wieder.

Ja, und dann werde ich morgen in die große Stadt fahren und die Bücher nach dem schnellen, aber günstigen Intellektuellentarif verschicken. Ich glaub, ich reg mich einfach nicht mehr auf. Ne. Ich laß das jetzt einfach mal.

WAAAAAHHHHHH!!!!!

Published in: on 25. November 2008 at 13:45  Hinterlasse einen Kommentar  
Tags:
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 244 Followern an