Was hat er gesagt?

Unser Sohn hat ganz eindeutig unsere Affinität zur asiatische Kultur geerbt. Nicht nur, daß er es liebt, von Stäbchen jegliches asiatisches Essen – und sei es noch so scharf – zu essen. Übrigens im Gegensatz zu seiner Schwester, die alles was auch nur in der Schüssel ein Pfefferkrümmelchen oben auf den Gewürzregal gesehen hat, mit „Iiiiih, scharf“ empört liegen läßt. Dafür ißt sie aber schon fleißig mit Kinderlernstäbchen – und sei es blander Reis.

Aber Kind Nummer Zwei hat sich die chinesische Sprache zum Vorbild genommen. Dort ist es ja bekanntlich so, daß ein Wort, je danach Tonlage oder Tonhöhe verschiedene Bedeutungen haben kann. Das mit den verschiedenen Zwischentönen hat er zwar noch nicht so drauf, aber an Bestimmtheit läßt er es nicht fehlen.

„Maaamaaaaaaaa“ hat zum Beispiel einmal die offensichtlicher Bedeutung. Aber auch „Heb mich hoch –
und zwar sofort“ oder gerne „Beschäftige Dich sofort mit mir sonst folgt ein Heulkrampf“

Aber das ist noch nichts gegen „Daaaaaaaaaaaaa“. Zuallererst bedeutet „Daaaaaaaaaaa“ immer „Flasche – und zwar noch soforter als mich hochzuheben“. Dann kommt noch „Oh, schau mal, was ich gemacht habe“ in Betracht (das kann im übrigen Gutes und Böses sein). Erstaunlich häufig heißt es auch „Kekse – ich weiß wo Du sie versteckst, komm ich zeige es Dir und wehe Du kommst nicht mit“. Und natürlich das normal „Schau, ich hab was gesehen, los wir gucken zusammen – jetzt“ Auch hier folgt bei Nichtbeachtung eine für ein so kleines Kind ganz erstaunlicher Brüllattacke.

Richtig schlimm wird es aber, wenn man die verschiedenen Bedeutungen verwechselt. Dann wird nämlich nicht der erste Trotz geprobt, sondern die Augen schauen einen sehr vorwurfsvoll an, während sie sich langsam mit Tränen füllen, der Mund wird quadratisch und ins Gesicht steht geschrieben „Sie verstehen mich nicht, keiner versteht mich“ – was dann wiederum von einem bitteren Weinen begleitet wird.

Sollte also jemand mal wirklich Langeweile haben – ich würde gerne eine Babyisch-Deutsch/Deutsch-Babyisch erwerben. Und wenn derjenige sich bitte beeilen möge, denn wenn das Kind erstmal in einer mir verständlichen Sprache reden kann, dann brauche ich der Erfahrung nach eher ein Buch, daß mir zielsicher sagt, wo das Kind den Ausknopf hat.

Advertisements
Published in: on 8. Februar 2008 at 20:41  Schreibe einen Kommentar  

The URI to TrackBack this entry is: https://possumswelt.wordpress.com/2008/02/08/was-hat-er-gesagt/trackback/

%d Bloggern gefällt das: