Es gibt Dinge, die ändern sich nicht

Heute habe ich eine „Ersatzhandlung“ begangen, wie mir der Mann von der Parkbank bescheinigte. Eigentlich wollte ich endlich mal aufräumen und wischen. Uneigentlich habe ich mit meiner Freundin aus Seoul parallel auf youtube rumgetrieben und unendlich viele alte Lieder aus den 80ern gehört.

Wir haben geschwelgt bei Kyrie von Mr. Mister, geweißtdunochs bei Tracy Chapmans Talking Bout A Revolution und mit Kind Nummer Zwei auf dem Arm getanzt zu Gold von Spandau Ballet.

Zwei Dinge hat mir das gezeigt: Ich werde vergesslich und alt – beim Wembley-Konzert, bei dem Tracy Chapman zum ersten Mal aufgetreten ist, wußte ich auf Anhieb nicht mehr, ob es sich um das Mandela oder das Live Aid Konzert handelte. Beide sind aber mal locker 20 Jahre her und ich erinnere mich gut an sie.Aber wenigstens bin ich noch nicht so alt, als das ich nicht bei einem guten Song singend und tanzend durch das Wohnzimmer wirbeln kann – und das mir das immer noch wichtiger ist, als der Hausputz.

Advertisements
Published in: on 19. März 2008 at 20:07  Schreibe einen Kommentar  

The URI to TrackBack this entry is: https://possumswelt.wordpress.com/2008/03/19/es-gibt-dinge-die-andern-sich-nicht/trackback/

%d Bloggern gefällt das: