Geht doch!

Man muß sich nur beschweren. Nachdem ich mich nämlich über die Wickelwüste McDonalds ausgelassen hatte, ging tags drauf eine sehr nette Mail von dem Gatten einer Franchisenehmerin ein, in der er sich schon mal entschudligte und ankündigte, der Konzernzentrale meinen Eintrag weitergeleitet zu haben. Kurz drauf kam eine Mail von „oben“ mit dem Hinweis, man ginge dem nach.

Tja, und kurz vor dem Feiertag bekam ich dann einen Brief mit diversen Gutscheinen (die in dieser Familie wohl maximal 1 Woche halten werden) und der Ansage, es würde nicht nur über Lösungen nachgedacht, sondern man habe in diesem speziellen Restaurant auch eine gefunden. Im übrigen nehme man das Problem ernst und die Planungsabteilung wäre infomiert, damit auf die angesprochenen Probleme in Zukunft eingegangen werden kann.

Nun glaube ich nicht, daß es aufgrund meines Artikels umwälzende Veränderungen geben wird. Aber: In zumindest einem Restaurant wurden Veränderungen angestoßen. Und – es wurde reagiert, und zwar konstruktiv und nicht nur mit einem Blablatutunsleidgehtabernichtanderswaswollensieüberhaupt-Brief.

In diesem Sinne – Mag sich auch die Ausrichtung von McDonalds etwas geändert haben, sie geben einem doch das Gefühl, ernst genommen zu werden. Das ist mehr, als man bei 80% der deutschen Firmen hat.

Advertisements
Published in: on 2. Mai 2008 at 05:55  Schreibe einen Kommentar  
Tags:

The URI to TrackBack this entry is: https://possumswelt.wordpress.com/2008/05/02/geht-doch/trackback/

%d Bloggern gefällt das: