Abends, halb acht in Deutschland

Ich scheine in einem meiner früheren Leben die eine oder andere höhere Gottheit beleidigt zu haben. Anders ist es nicht zu erklären, daß mich die massive Heimsuchung der Telefonterroristen erreicht hat. Gestern waren es dann drei Anrufe innerhalb von 20 Minuten.

„Guten Tag, mein Name ist Hassenichgesehen, ich rufe an im Auftrage der Trendforschungsagentur Ichweißwasangesagtist an und ich wollte fragen…“

„Nein“

Und das geht schon die ganze Woche so. Ich versteh ja eins nicht: Wenn meine Nummer und Adresse schon erfaßt und verkauft wird, warum wird dann nicht gleichzeitig erfaßt, daß ich alle Anrufer gleich abwürge und auflege.

Hier noch mal zum Mitschreiben: Ich habe noch nie etwas am Telefon gekauft und ich werde es auch nie tun. Und ich hab andere Sachen im Leben zu tun, als so Idioten abzuwimmeln. Und ja, ich weiß, das Leben ist nicht immer fair und manche Leute haben es schwer, Geld zu verdienen und müssen per Kaltakquise ihre Brötchen verdienen. Das tut mir furchtbar leid und mein ein vollstes Mitgefühl ist mit diesen Leuten. Aber der nächste Verkäufer, der anruft, wenn die Kinder so gerade eben im Begriff sind/waren einzuschlafen, dem schicke ich den atomaren Telefonerstschlag durch die Leitung.

Und das ist keine Drohung, sondern ein Versprechen.

Advertisements
Published in: on 14. August 2008 at 18:52  Schreibe einen Kommentar  
Tags:

The URI to TrackBack this entry is: https://possumswelt.wordpress.com/2008/08/14/abends-halb-acht-in-deutschland/trackback/

%d Bloggern gefällt das: