Die Christel von der Post

Lebt die Gute noch? Wenn nein, dann dreht die sich bestimmt im Grabe um.

Wenn ich eins hasse, dann ist das Korinthenkackerei – meiner Meinung nach gehen wegen so einem Mist jährlich Millionen verloren. Euro versteht sich. Die Anzahl von Nerven wird um ein Vielfaches höher sein und heute ist ein Gutteil dazu gekommen.

Der beste Schwiegervater der Welt macht ja hobbymäßig in Schwarzwalduhren und ist mittlerweile ein anerkannter Experte – ja, ich bin mir der Ironie durchaus bewußt, daß ein Amerikaner Experte für deutsche Schwarzwalduhren, die nicht gleich (aber manchmal auch) Kuckucksuhren sind, ist. Mein mehr als begrenztes Wissen über diese Uhren hab ich von ihm. Wie dem auch sei, weil er Experte ist, wurde er gebeten im Standardwerk einen Artikel zu schreiben.

Das Buch ist nun erschienen und ich wollte ihm die Rezensionsexemplare schicken. Da das Teil ein Wälzer ist (was in etwa mein Wissen über Schwarzwalduhren mit 11 potenziert ist) recht schwer ist, hab ich also gewogen, gemessen und geschoben, um unter 10 kg zu bleiben. Nach meinen wissenschaftlichen Berechnungen mit meiner Küchenwaage wären 9,85 kg rausgekommen. Die Waage der im Schreibwarenladen befindlichen Poststelle zeigte aber 10060 Gramm. Also 60 Gramm über der Preisgrenze von 10 kg. Was in etwa 30 Euro ausmachen. Für 60 Gramm. Das war dann auch das, was mir die Dame sagte.

„Ehm – was ist denn hier die Toleranz?“

„Diese Waage ist geeicht, da gibt es keine Toleranz“

„Sie wollen mir jetzt allen Ernstes sagen, wegen 60 Gramm – bei 10 kg – muß ich jetzt alles neu packen?“

„Ja, (und dann kam es, Anm.d.A.) ich kann das auch gar nicht anders berechnen, das macht der Computer nicht mit“

Ich konnte mir gerade eben noch ein „Bullshit“ verkneifen und bin aus dem Laden gestürmt. Das glaubt doch kein Mensch! Ich bin immer noch geladen wie ein Karabiner. Ich meine, würde ich entsprechend weniger zahlen, wenn ich 9460 Gramm statt glatt 10kg hätte? Doch eher nicht, oder? Und wie man als Dienstleister eine derartige Sturheit an den Tag legen kann, wird mir wohl immer ein Rätsel bleiben. Und damit auch jede Diskussion gleich im Keime erstickt wird, ist der Computer an allem schuld – wie immer. DakrichichsonenHals!

Für die Zukunft steht für mich fest, alles was national und europaweit per Paket verschickt wird, geht nur noch über Hermes. Und ein Kundenbrief an selbige doch bitte bald noch den Rest der Welt anzubieten.

Ich geh dann jetzt noch mal packen und wiegen. Hab ja sonst nix zu tun im Leben…

Advertisements
Published in: on 8. Oktober 2008 at 15:35  Schreibe einen Kommentar  
Tags:

The URI to TrackBack this entry is: https://possumswelt.wordpress.com/2008/10/08/die-christel-von-der-post/trackback/

%d Bloggern gefällt das: