Massaker im Teletubbieland

Ich bin sauer. Richtig, richtig sauer.

Wir waren heute bei Freunden und nachdem die Kinder über zwei Stunden wunderbar miteinander gespielt hatten, wollte der Sohn des Hauses Kind Nummer Eins kleine Playmobilfilmchen zeigen. Da wir eh bald gehen wollten, stellte der Herr des Hauses den Apple mit Kinderschutzsicherung auf 15 Minuten, gab „Playmobil“ auf Youtube ein und ging in den Nebenraum.

Nach einigen Minuten kamen die Kinder raus und wir fuhren nach Hause. Wo mir meine Tochter dann erklärte, sie wären deswegen früher rausgekommen, weil da plötzlich ein Film gekommen wäre, in dem „erst so zwei Finger abgeschnitten wurden und dann ist das Messer auf den Fuß gefallen und dann war da noch was mit dem Toaster und dem Kopf, aber da hab ich dann nicht mehr hingeuckt“

Auf Nachfrage bei der völlig geschockten Freundin und deren Recherche der Historie stellt sich raus, daß der Film irgendwie „durchgeflutscht“ ist. Man hat also eine Kindersicherung, man hat eine Black and Whitelist und man gibt „Playmobil“ in den Suchstring ein und kriegt einen Splatterfilm. Toll.

Was mich daran erinnerte, daß ich mal mit Kind Nummer Zwei und einen zu babysittenden Kind mit Mamaherzschmerz Teletubbies auf Youtube schaute und mittem im Filmchen plötzlich die Teletubbies abgeschlachtet wurden – jedenfalls in den zwei Sekunden, die ich gebraucht habe, um auf Abbruch zu drücken. Nicht, daß ich nicht auch schon diesen Wunsch verspürt habe – aber muß man das ohne Vorwarnung tun?

Ich mag an sich keine Splatter-, Horror- und Brutalofilme. Wenn man sie sehen, produzieren und online stellen will/kann/möchte – bitteschön. Jedem das seine. Aber tut das wirklich not, daß man das unter Namen macht, die offensichtlich so besetzt sind, daß man sich das mit Kindern anschaut? Gibt einem das einen Kick, wenn man sich vorstellt, daß ein sechsjähriges Kind, das eigentlich nur einen Film mit zwei Playmobil Feuerwehrautos sehen will mit Kunstblut überflutet wird? Daß Kinder, die bei Teletubbies jauchzen sehen, wie die Teddies brutal gelyncht werden?

Tut mir leid, aber das ist krank.

Mal abgesehen davon, daß ich die letzten drei Stunden damit verbracht habe, mit dem Kind fröhlich bunte Dinge basteln zu müssen, um die Bilder aus ihrem Kopf zu vertreiben, damit sie keine Albträume bekommt. Dafür werd ich jetzt von Kleber, Scheren und Transparentpapier träumen – was mein ganz persönlicher Albtraum sein wird.

Advertisements
Published in: on 2. November 2008 at 14:53  Schreibe einen Kommentar  
Tags:

The URI to TrackBack this entry is: https://possumswelt.wordpress.com/2008/11/02/massaker-im-teletubbieland/trackback/

%d Bloggern gefällt das: