Saugen – männerleicht

Seit neuestem besitzen wir ja einen echten Männerstaubsauger, einen dyson. Der Autor hat mich alles in allem über ein Jahr bearbeitet, bis ich endlich – bestochen durch ein Sonderangebot, Sohns Tierhaarallergie und eine Tom Kha Suppe – meinen Segen gegeben habe.

Seitdem saugen er und Kind Nummer Zwei hier alles. Und mit alles, meine ich alles. Ich durfte das Ding gerade mal von weitem anschauen. Und das auch nur, wenn ich saubere Hände hatte. Nun stand aber am Wochenende der Hausputz an und der Autor hatte anderweitig zu tun. So rief ich denn – scherzhaft wie ich meinte – etagenübergreifend

„Darf ich den Staubsauger anstellen“

Antwort ernste Stimme aus dem Keller

„Laß das mal Kind Nummer Zwei machen – der kann das“

Der kam denn auch sofort mit wichtiger Miene herbeigeeilt und meinte mit ernstem Gesichtsausdruck

„Mama, look! Mußt Du ganz vorsichtig touchen!“

streckte seinen kleinen Zeigefinger aus, überprüfte ihn auf Dreckspuren, leckte sicherheitshalber noch mal sauber, rieb ihn an der Hose trocken und drückte. Und das Ding lief. Ich wollte augenrollenderweise die Teleskopdüse, die das Aussehen einer Waffe aus Terminator 3 hat, in die Hand nehmen, als die mir auch wieder mit den Worten

„Mama, ich cleanen. Ich kann das besser!“

entwendet wurde.

Und ich dachte, ich hätte nur einen Staubsauger gekauft.

Advertisements
Published in: on 9. Juni 2009 at 13:28  Schreibe einen Kommentar  

The URI to TrackBack this entry is: https://possumswelt.wordpress.com/2009/06/09/saugen-mannerleicht/trackback/

%d Bloggern gefällt das: