Und wieder ein Kind weniger

So, mein Sohn ist dann auch im Kindergarten. Wenn auch anders als geplant.

Normalerweise läuft das ja so ab: Man geht mit dem Neuling hin, hält sich zusammen mit ihm eine Stunde auf, geht wieder. Am nächsten Tag dehnt man das aus. Wenn es gut läuft, dann geht man am dritten Tag auf eine Tasse Kaffe für 30 Minuten und kommt dann wieder. Und so steigert man sich langsam.

Bei uns war das schon anders angedacht, weil der Kurze ja eh schon immer Kind Nummer Eins dort besucht hat. Ich sollte gleich so für 2-3 Stündchen gehen. Allein, mein Sohn hatte andere Pläne. Er kam rein, zog sich seine Schuhe aus, verkündete sehr laut

„Mama, ich ess heute im Kindergarten“

nahm Little Horsie und bog Richtung Bauecke ab. Als ich ihn dann um kurz nach Mittag abholte, stapfte er sehr, sehr empört die Stufen vom Schlafraum hoch und meinte sichtlich erbost

„Ich darf nicht schlafen im Kindergarten. Haben kein Bett für mich.“

Worauf die Leiterin trocken meinte, es sähe so aus, als ob mein Sohn dann ab seinem zweiten Tag im Kindergarten schlafen würde.

Heute morgen dann die erste Frage des Kindes, ob sein Bett denn nun endlich fertig sei. Auf Bejahung ein befriedigtes Grinsen, ein feuchter Kuß und ein

„Mama, Du kannst jetzt Hause gehn.“

Und das war es dann. Kein Winken, kein Amfensterstehen – Mutter war entlassen. Irgendwie scheinen meine Kinder da einen gewissen Unabhängigskeitsgrad mitbekommen zu haben. Keine Ahnung, von wem sie das nun wieder haben.

Advertisements
Published in: on 2. September 2009 at 10:16  Schreibe einen Kommentar  

The URI to TrackBack this entry is: https://possumswelt.wordpress.com/2009/09/02/und-wieder-ein-kind-weniger/trackback/

%d Bloggern gefällt das: