Zur frühkindlichen Therapie bitte hier entlang – Teil II

Das Schuh-Gen ist bekanntlich groß in dieser Familie. Aber bisher dachte ich, es würde nur die weibliche Seite der Sippe betreffen. Weit gefehlt.

Ich habe heute nachmittag verzweifelt meine Rasenmähturnschuhe gesucht und rannte fluchend

„Verflixt, wo sind nur die Schuhe zum Rasenmähen….Maaaaann, immer muß ich die Dinger suchen!“

durch Haus und Garage. Mein Sohn schaute sich das an, ging zum Schuhregal, legte den Kopf schief, wählte aus, kam mit meinem zweithöchsten Paar Heels in die Küche, hielt sie mir mit seinen kleinen Händen hin und strahlte mich (die ihre schon grasbefleckte, abgeschnittene Jeans und ein ähnlich verziertes Shirt anhatte) an

„Mama, die hier anziehen. Die sind schön zum Gras cutten.“

Ich will überhaupt nicht darüber nachdenken, was das nun wieder tiefenpsychologisch zu sagen hat. Ich werd es dann in 14 Jahren an der Therapierechnung sehen.

Advertisements
Published in: on 12. September 2009 at 19:13  Schreibe einen Kommentar  

The URI to TrackBack this entry is: https://possumswelt.wordpress.com/2009/09/12/zur-fruhkindlichen-therapie-bitte-hier-entlang-teil-ii/trackback/

%d Bloggern gefällt das: