Auf zu neuen Ufern

Es ist ja nicht so, als ob ich sonst nichts zu tun hätte im Leben. Oder mich in den letzten 12 Jahren mal irgendwann gelangweilt habe. Und das letze war ich brauche, ist ein neues Hobby. Eigentlich.

Aber gestern hat mich der Autor in ein neues Projekt gequasselt – und wer ihn einmal reden hat hören, der weiß, warum ich irgendwann einfach gesagt habe, es sei ok, ich mache es, aber er solle bitte aufhören zu reden.

Aber, jetzt bin ich eingeschrieben, ich werde den November mit schreiben verbringen. Und zwar beim National Novel Writing Month – 50,000 Worte in 30 Tagen. Plot egal, schreib einfach. Ok. Dann schreibe ich einfach. Sie werden schon sehen, was sie davon haben.

Und der Autor auch, wenn er nicht nur die Kinder sitten, sondern auch noch – was viel schlimmer ist – Essen kochen muß. Nach drei Tagen Ravioli läßt die Begeisterung der Kinder für die Teigtaschen nämlich merklich nach. Denke ich mal.

Immerhin hab ich schon so was wie eine Idee, was den Plot angeht und muß nicht auch noch Bücher wie „NoPlot? No Problem!“ lesen, sondern kann mich dann am 1.11 direkt mit geschätzten 100.000 anderen Menschen ins Geschehen stürzen.

Also entweder wird mein Blog-November sehr, sehr spärlich dieses Jahr oder ich überziehe ihn mit Frustpostings. Nur schon mal so als Warnung.

Advertisements
Published in: on 3. Oktober 2009 at 20:43  Schreibe einen Kommentar  

The URI to TrackBack this entry is: https://possumswelt.wordpress.com/2009/10/03/auf-zu-neue-ufern/trackback/

%d Bloggern gefällt das: