Niveauvolle Abendunterhaltung schwer gemacht

Früher, als man noch drei Programme und gerade mal einen Farbfernseher hatte, da gab es irgenwie immer was zu gucken. Auf irgendeinem Programm lief immer was.

Heute weiß ich ehrlich gesagt gar nicht mehr, wieviele Programme ich habe. Ich weiß nur, es sind viele. Und die bin ich gestern alle durchgegangen, als ich auf meiner WiiFit gesteppt habe. In der Hoffnung irgendwas Nettes zu finden, was mich vom monotonen Auf und Ab ablenkt. Es war aussichtslos.

Weder die großen hatten was für mich im Programm, noch die Spartensender – und da rede ich nicht von kulturell wertvollen Sendungen wie die, die auf arte oder 3sat laufen, das ist ja quasi schon Mainstream. Ich rede von EinsExtra oder dem ZDFdoku, tschulligung ZDFneo, Kanal. Aber auch da war nur Depremierendes. Sogar tvgusto war eher langweiliger als meine Mii, die mit einem dümmlichen Grinsen auf dem gezeichneten Gesicht hoch und runter stapfte.

Ich meine, das ist eine Leistung, die man den Fernsehschaffenden erstmal nachmachen muß. Uninteressanter zu sein, als ein Männchen, das ständig das gleiche macht und einen mit pseudofröhlichen Kommentaren anfeuert.

Warum genau will man noch mal meine Fernsehgebühren einstreichen?

Advertisements
Published in: on 4. Dezember 2009 at 07:52  Schreibe einen Kommentar  

The URI to TrackBack this entry is: https://possumswelt.wordpress.com/2009/12/04/niveauvolle-abendunterhaltung-schwer-gemacht/trackback/

%d Bloggern gefällt das: