Das Wunder von Weihnachten

hat sich heute hier abgespielt.

Eigentlich wäre ich nämlich gar nicht hier zuhause, sondern in der alten Heimat. Und ich war auch schon unterwegs mit Kindern, vielen Quilts, Geschenken, einem großen Fresskorb und einem auch ansonsten bis an den Rand vollgepackten Wagen. Ich war schon im Dorf neben unserem, ca 500m von der Autobahn entfernt, als der Possumvater anrief und mich quasi anbettelte, nicht zu fahren. Er hatte gerade einen bekannten Nachrichtensender an und sah einen Unfall nach dem anderen. Und genau auf meiner Strecke konnte man dem Eis zusehen, wie es sich auf den Straßen bildete.

Nun ist es eine Sache, sich zu überlegen, zu fahren oder auch nicht zu fahren, weil das Wetter üsselig werden könnte. Eine ganz andere ist es sehenden Auges ins Blitzeis reinzuschlittern. Ich hab dann umgedreht und bin wieder heim gefahren. Was natürlich Gebrüll von hinten nach sich zog.

„Jetzt sind wir alleine zu Weihnachten und haben keinen Baaaaaahaaaauuuuuum!“ Kind Nummer Eins ist seit jeher sehr vorausschauend und praktisch veranlagt.

„Ich will zu Oooooooooooooopaaaaaaaa!“ Kind Nummer Zwei hingegen hat das Konzept Weihnachten noch nicht so ganz begriffen.

Um also die Kinder zu beruhigen, versprach ich einen Film und Weihnachtsbastelei für den noch zu besorgenden Baum. Beides wurde begeistert angenommen und bis zum Nachmittag natürlich auch nicht vergessen.

Und so sass ich dann am späten Nachmittag mit beiden Kindern bei Weihnachtsmusik am Tisch und habe Sterne in allen Formen gebastelt. Und es hat mir sogar Spaß gemacht, was schon ein kleines Wunder an sich ist.

Das eigentliche, große Weihnachtswunder ist aber: Die Sterne sehen sogar noch gut aus und sind durchaus vorzeigbar. Und zwar nicht nur die von den Kindern sondern meine auch. Ja, in Zeiten wie diesen passiert wahrlich Seltsames.

Und so werde ich mal schauen, wie ich hier in eineinhalb Tagen Weihnachten auf die Beine gestellt bekomme. Wäre ja nicht das erste Mal. Und wie ich uns kenne auch nicht das letzte Mal.

Advertisements
Published in: on 22. Dezember 2009 at 21:17  Schreibe einen Kommentar  

The URI to TrackBack this entry is: https://possumswelt.wordpress.com/2009/12/22/das-wunder-von-weihnachten/trackback/

%d Bloggern gefällt das: