Ein ganz normales Silvester

Wie sagte Frau Schäfchen so schön? Der obligatorische Beitrag zum Jahreswechsel.

Nicht, daß eben jener sonderlich aufregend gewesen wäre. Nein, das nicht. Aber er war schön. Einfach schön. Der Autor mußte ausnahmsweise weder um Mitternacht noch um 6 Uhr an Neujahr arbeiten, wir hatten die Familie Lostinabadbook hier, haben weder geraclettet noch gefondued (dafür hatten wir ein wirklich leckeres Bulgogi) und hatten einfach einen netten Abend.

Die Kinder haben oben im geschmückten Zimmer gesessen und Party gespielt, die Männer haben die Wii belegt und wir Frauens haben nett in Küche nebeneinander gesessen, beide den Laptop vor uns, Crémant und Trüffel daneben und haben die Silvesterparty auf WDR2 gehört.
Um Mitternacht dann das kleine Sortiment vom Netto in die Luft gejagt, mit den Nachbarn angestoßen, noch ein wenig geredet und ab ins Bett. Und heute morgen hatten wir dann alle zusammen (bis auf den Autor, der hatte dann 11 Uhr Schicht, man kann schließlich nicht alles haben im Leben) ein nettes, ruhiges Frühstück und eine Schlittenausfahrt

Klingt langweilig? Ganz im Gegenteil, es war einfach wirklich entspannend – das letzte Viertel des letzten Jahres war nervenaufreibend genug. Es war genau das, was wir brauchten und ich gäbe einiges dafür, wenn dieses Jahr so harmonisch, ruhig und schön werden würde wie der letzte Abend des vorherigen Jahres.

Aber irgendwas sagt mir, daß ich weiterträumen soll.

Advertisements
Published in: on 1. Januar 2010 at 20:58  Schreibe einen Kommentar  

The URI to TrackBack this entry is: https://possumswelt.wordpress.com/2010/01/01/ein-ganz-normales-silvester/trackback/

%d Bloggern gefällt das: