Temperatur-Kalorien-Korrelation

Es ist kalt. Sehr kalt. Heute morgen, als ich die Kleine weggebracht habe, hatten wir -17,5 Grad. Heute abend, als ich den Autor 4 S-Bahnstationen weiter abgeholt habe, weil eine Bahn auf offener Strecke stehengeblieben ist und wieder nix vor und zurück ging, war es schon wieder -14 Grad. Und dazwischen war es auch nicht viel wärmer. Das wäre ja alles nicht so schlimm, wenn man nicht a) rein kundentechnisch mal was anderes anziehen müßte als eine Skihose und b) dieser Wind nicht wäre.

Und wenn einem nicht die gesamte Familie die Haare vom Kopf fressen würde. Es ist unglaublich, was diese Temperaturen auch noch beim Menschen des 21 Jahrhunderts mit dem Bedürfnis eines erhöhten Grundumsatzes macht. Der Autor hat gerade 3 Portionen Reis mit Hackfleisch vor dem brennenden Kamin gegessen, die Kinder hatten gestern abend zwei Portionen Nudeln mit Spinat + zwei Portionen Obstsalat + eine Birne + eine Möhre. Und zwar jeweils innerhalb von 45 Minuten. Ich hingegen esse irgendwie immer und ständig den ganzen Tag. Wenn ich nicht gerade irgendwelche Heißgetränken in mich hinein schütte.

Daher, liebes Wetter, sei so gut und geh doch temperaturmäßig wieder ein klitzekleinwenig hoch. So -2 Grad wäre schon genug. Ich würde meine Kinder wirklich gerne noch mal anders sehen als in Schneeanzug und/oder irgendetwas kauend.

Wollte ich nur mal angemerkt haben.

Advertisements
Published in: on 26. Januar 2010 at 21:36  Schreibe einen Kommentar  

The URI to TrackBack this entry is: https://possumswelt.wordpress.com/2010/01/26/temperatur-kalorien-korrelation/trackback/

%d Bloggern gefällt das: