Tränen am Skihang

Kind Nummer Zwei soll ja nun auch auf die Ski. Zwar nur zwei Stunden am Tag, aber für so einen Zwerg reicht das vollkommen. Und es funktioniert auch schon erstaunlich gut, er ist heute den kleinen Berg mit dem Zauberteppich alleine runtergefahren, ist nicht hinne gefallen *und* hat gebremst. Und das am dritten Tag. Das ist gut und kein Vergleich zum ersten, an dem er Zeter und Mordio schon im Skikeller schrie. Aber nicht, weil er ohne seine Mama fahren sollte – Göttinbewahre. Nein, er schrie dauernd

„Ich will auch Renner. Ich auch Renner! Ich.will.Renner!!!“

Nach nur ungefähr fünf Minuten bin ich dann soweit zu ihm durchgedrungen, daß er mir beantworten konnte, was denn Renner sind. Mit tränenverschmiertem Gesicht deutete er dann auf die Skistöcke von Kind Nummer Eins und meinte weinerlich

„Die Renner will ich auch!“

Nach nur weiteren 4 Minuten hab ich ihn überzeugen können, daß es ohne Stöcke viel cooler ist, aber wenn er unbedingt will, er welche bekommt, sobald er Ski fahren kann. Die Tränen versiegten.

Nur um dann wieder aufzuflammen, als er rausfand, daß im eigens für diesen Zweck kommenden Kinderskibus die Kinder gestapelt werden und er sich nicht anschnallen konnte. Aber da fuhr dann der Bus schon los und ich erfuhr drei Stunden später, daß alles gut war nach den ersten 153 Metern.

Das sind mit Sicherheit nicht meine Gene.

Advertisements
Published in: on 2. Februar 2010 at 16:46  Schreibe einen Kommentar  

The URI to TrackBack this entry is: https://possumswelt.wordpress.com/2010/02/02/tranen-am-skihang/trackback/

%d Bloggern gefällt das: