Und Kultur will auch keiner

Also, dem Kleinen geht es wieder gut. Ich muß zwar heute noch zur Abschlußuntersuchung in die Klinik, aber es sieht tatsächlich danach aus, als ob das Kind ein Hüftschnupfen ereilt hat. Donnerstag und Freitag waren dramatisch im Sinne von hüfendem und BeininjederLebenslagehochaltendem Kind, Samstag war es wesentlich besser, Sonntag war er schon in der Lage mit auf einen Geburtstag zu kommen.

Das hieß auch, daß der Autor und ich uns den Samstagnachmittag und -abend freigenommen haben und in Museum und japanisch essen gegangen sind. Eh, wollten, zumindest den ersten Teil. Wirklich.

Aber als wir nach den üblichen Rumgehampel mit der Beliner S-Bahn endlich am Pergamonmuseum ankamen, erwartete uns eine Riesenschlange. Ein bedeutungsvoller Blick, eine Kehrtwende und wir standen wieder auf der Straße, da wir nicht gedachten unsere spärliche kinderfreie Zeit mit Warten zu verbringen. Da es in den anderen Museen nicht besser aussah, beschlossen wir kurzfristig was für den Wissenserwerb der schwer vernachlässigten Wissenschaft des Cocktailmixens zu tun. Und durch Probieren die verschiedenen Geschmäcker auszutesten. Ein harter Job, aber was tut man nicht alles für die Wissenschaft.

Beim anschließenden Japaner hab selbst ich mich dann auf die Verkostung diverser Tees verlegt. Es macht immer so ein unschönes Geräusch, wenn man ob det durchschlagenden Wirkung des Sake mit dem Kopf auf die heiße Platte vor einem fällt.

Advertisements
Published in: on 7. März 2011 at 08:01  Schreibe einen Kommentar  

The URI to TrackBack this entry is: https://possumswelt.wordpress.com/2011/03/07/und-kultur-will-auch-keiner/trackback/

%d Bloggern gefällt das: