Pflaumengedanken in Spargel-Dur

Eigentlich wollte ich von unserem tollen, neuen iPad schreiben, das mehr oder minder unvermittelt bei uns vor der Tür stand. Leider kann ich noch nicht wirklich was dazu sagen, weil das Ding erwartungsmäß von der Spielefraktion der Familie in Beschlag genommen wurde und ich bisher wenig mehr als ein Rezept für eine Sauce Hollandaise nachschlagen durfte.

Und so sass ich also vorhin auf der Terasse, vor mir je ein Kilo zu schälenden Spargel und Kartoffeln auf dem Tisch, iPod-Stöpsel im Ohr und Sonne auf dem Gesicht. Und ich dachte an einen der ersten Einträge, den ich für dieses Blog geschrieben habe.

Gut, statt Gartenarbeit sassen die drei an vorgenanntem iPad und spielten irgendwas, dessen Namen ich noch nicht mal kenne. Aber dieses generelle Gefühl des Glücklichseins überkommt mich immer noch, wenn ich meine Familie um mich habe, ich irgendwas mit Nahrungszubereitung zu tun habe und dabei draussen sitzen darf.

Manchmal bin ich ein sehr schlicht gestricktes Ding, das sehr einfach glücklich zu machen ist.

Und ich hoffe, dass das noch sehr, sehr lange so bleibt.

Advertisements
Published in: on 17. April 2011 at 18:11  Schreibe einen Kommentar  

The URI to TrackBack this entry is: https://possumswelt.wordpress.com/2011/04/17/pflaumengedanken-in-spargel-dur/trackback/

%d Bloggern gefällt das: