Gedanken, die einen nicht los lassen

Ich halte mich nicht für eine sehr ängstliche Mutter. Ganz im Gegenteil, meine Kinder werden relativ früh zu relativer Selbstständigkeit erzogen. Und ich bin überzeugt davon, dass wir damit das Richtige tun.

Auch die Eltern der Kinder in Norwegen haben das Richtige getan. Sie haben ihre Kinder zu politisch interessierten Menschen erzogen und ihnen beigebracht, zur Polizei zu gehen, wenn etwas passiert ist. Und plötzlich ist all das falsch. Die Kinder, die sie zurückbekamen sind im besten Fall schwer traumatisiert, im schlimmsten Fall wurden sie deswegen getötet.

Weil ein sehr kranker Mensch durchgedreht ist. Das ist nichts, was man hätte verhindern können. Nirgendwo auf dieser Welt. Und niemals verhindern kann. Genau das ist es, was mir soviel Angst macht. Niemand weiß, wann und wo der nächste Irre austickt, genährt von den Parolen welcher kruden Weltanschauung auch immer.

Aber ich muß meine Kinder trotzdem ihre eigenen Wege gehen lassen. Muß sie weiterhin alleine mal eben zum Bäcker laufen lassen. Sie in die Reitferien fahren lassen. Mit dem Hort an den See. Mit dem Kindergarten in den Zoo. Ich muß sie so ziehen lassen, dass sie meine Angst nicht merken, von der ich selbst weiß, dass sie irrational ist. Aber Muttergefühle sind nicht rational. Wir müssen unsere Kinder beschützen, wir können nicht anders.

Alles, was wir jetzt tun können, ist die Augen schließen, durchatmen und weitermachen, wie bisher. Den Kindern zeigen, dass wir keine Angst haben, uns nicht von Waffengewalt einschüchtern lassen. Und dass das Böse nicht siegt. Niemals.

Mein Herz blutet für die Eltern, die ihre Kinder verloren haben, für diejenigen, deren Kinder soviel durchmachen mußten – nur weil sie eine gute Zeit haben wollten und ein Mensch das anders sah. Es gibt keine Worte, die trösten können, aber vielleicht werden sie irgendwann Halt in der Tatsache finden, dass auch weiterhin Eltern ihre Kinder so erziehen, wie sie es getan haben.

Selbstständig, ohne Angst und an das Gute glaubend.

Advertisements
Published in: on 24. Juli 2011 at 18:15  Schreibe einen Kommentar  

The URI to TrackBack this entry is: https://possumswelt.wordpress.com/2011/07/24/gedanken-die-einen-nicht-los-lassen/trackback/

%d Bloggern gefällt das: