Und sie sind doch anders

Ich bin einfach keine Jungs-Mutter. Mit Mädchen ist das einfach. Schon im zarten Alter von fünf Jahren, giggeln und kichern sie, wenn mehr als zwei zusammen sind. Das einzige absichtliche Körpergeräusch ist ein Glucksen, alles andere ist ihnen peinlich, sie laufen rot an und entschuldigen sich.

Jungs sind da anders. Jungs machen mit allen Körperöffnungen Geräusche. Laute, absichtliche Geräusche. Wiederholt. Überall. Und dann reden sie drüber. Ebenfalls laut. Und selbst wenn sie wissen, dass es jetzt gerade wirklich unpassend ist, dann lächeln sie entwaffnend und sagen – gut hörbar für alle –

„Entschuldigung, ich hab am Tisch gepupt (gerülpst, gepopelt whatever)!“

Und nein, das ist alles kein Vorurteil – das ist so. Wirklich. Ich weiß das. Ich habe heute einen Kindergeburtstag mit lauter Fünfjährigen kleinen Kindergartenjungens hinter mir. Und mir ist so egal, ob das genetisch oder anerzogen ist.

Nur gut, dass Jungs wie Mädels nach 3 Stunden wirklich hartem Spielen und Toben im Auto einfach einpennen. Und alles, was man dann noch hört, ist ein leises Schnarchen.

Himmlisch.

Advertisements
Published in: on 13. November 2011 at 21:18  Schreibe einen Kommentar  

The URI to TrackBack this entry is: https://possumswelt.wordpress.com/2011/11/13/und-sie-sind-doch-anders/trackback/

%d Bloggern gefällt das: