12 von 12 im August

Hach, endlich hab ich es mal wieder geschafft, bei der kleinen Peepshow mit zu machen. Diesmal sogar schon sehr früh – kurz nach Mitternacht

Sternschnuppenregen war angesagt und deswegen hab ich mir iPod, Quilt und Wein geschnappt, um es mir auf dem Trampolin gemütlich zu machen. Das fand ich dann so toll, dass ich spontan entschloss gleich ganz draussen zu bleiben

Bis 5:48 war ich draussen, dann wurde es mir doch zu klamm und zu kalt. Aber in der Nacht waren die Sternschnuppen in Verbindung mit „In the air tonight“ schlicht der Hammer…

Wobei ein heisser Kaffee nach so einer Nacht ein absolutes Muss ist.

Letzter Olympiatag. Kind Nummer Zwei war bei Spielen nicht vom Fernseher wegzubekommen. Die Fahne immer in Griffnähe.

Auch wenn wir beim Marathon diesmal noch nicht mal mitgelaufen sind – mein Sohn guckt einfach alles, was mit Sport zu tun hat.

Für mich hingegen war Gartenarbeit angesagt – wenn das Wetter schon mal ist, wie es war. Sonntag hin oder her.

Irgendjemand hatte mir eine Pflanze mit spätblühenden Erdbeeren in die Hand gedrückt. Und sie sind lecker. Ein Traum in Rot.

Meine Tomaten dagegen nicht so sehr…Ich kann einfach keine Tomaten. Sie verfaulen mir jedes Jahr.

Der Apfelbaum, der damals für Kind Nummer Eins gepflanzt wurde – er trägt dieses Jahr wie doof. Und die Äpfel sind richtig gut.

Mittagspause auf der Terasse. Und die Erkenntnis, dass so ein Kindle sich in der Sonne besser lesen läßt als ein iPad – aber leider kein Fanfiction kann.

Waffeln statt Kino. Merke: Mit Eis und Himbeeren trocknen auch dicke Enttäuschungstränen erstaunlich schnell. Den Eis schmilzt schnell, Brave ist nächsten Sonntag auch noch im Kino. Hoffe ich.

Und eine Spinatlasagne auf der Terasse mit Freundin und drei Kindern genossen.

Was ein wunderbar unspektakulärer Sonntag. Man könnte sich fast dran gewöhnen.

Mehr intime Einblicke in anderer Leutes Leben findet man bei Caro.

Advertisements
Published in: on 12. August 2012 at 19:00  Comments (12)  

The URI to TrackBack this entry is: https://possumswelt.wordpress.com/2012/08/12/12-von-12-im-august/trackback/

RSS feed for comments on this post.

12 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. das mit dem Trampolin könnte ich auch, aber leider ist hier zu viel Lichtverschmutzung. deshalb lagen Mr. sjoe und ich gestern abend auf einem Schotter-Feldweg *g*, aber es war auf jeden Fall genial. heute gleich nochmal!
    und *smile* du liest auch bei fanfiktion? ich auuuuch =))

    LG
    sjoe

    • Ja, aber es geht schon wieder – nur noch sporadisch. Allerdings war ich zwei Jahre lang echt süchtig danach.

  2. Oh was für eine schöne Idee draussen zu bleiben …

    Meine fiebert für England … geht hier auch gar nicht anders 😉

    • Meiner war immer zwischen den USA und Deutschland hin und her gerissen, das arme Kind…

  3. Sehe ich da etwa ein Bayern-Trikot?? Wenn ja – gutes Kind *g*
    LG Tina

    • Das, eh, ist ein Geschenk vom Nachbarn. Geschenk. Ja….Oh, Gott, ich werd enterbt…

  4. Aber ein Kindle kann doch Wi-Fi. Und bei einer solchen Technikbegeisterung in der Familie, habt ihr doch sicher W-Lan. Reicht das nicht bis zur Terasse? Oder stellt Kindle die Seite nicht richtig dar?
    Also auf die Waffeln bin ich schon neidisch. Und auf die Lasagne auch ein bisschen.

    • Es gibt auch die Möglichkeit über Seiten wie flagfic Fanfiction auf den Kindle herunterzuladen.
      Da lassen sich dann mit wenigen Klicks ganze Geschichten inklusive aller Kapitel auf einmal auf das Gerät packen.

      • Uhoh…ganz böse Nachricht für das Konto….

  5. hej, ich hatte die ganze woche nachtwache, deshalb habe ich auch gesehen, das es so viele sternschnuppen gab :0), leckere bilder!
    liebe grüsse aus Dänemark
    ulrike

  6. Noch mal zum Kindle, falls es nach so langer Zeit noch jemand liest – mittels Calibre lassen sich epubs, pdfs und andere Dateiformate ins Kindleformat mobi konvertieren. (Sofern kein Kopierschutz drauf ist.) Und es kann auch Dateien zwischen Kindle und PC hin- und herschieben. Verfügbar für Windows und Linux, evtl auch Mac. Vielleicht hilft’s ja.
    Schönen Gruß aus Bochum und frohe Feiertage!
    Daniel


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: