Enterbung auf Westfälisch

Als ich die Tage mit meinem Sohn in der alten Heimat war, wußte ich, was kommen wird. Kind Nummer Zwei hat nämlich ein Fußballtrikot von den Nachbarn geschenkt bekommen. Und tat das Opa stolz kund.

„Opa, Opa ich spiel doch jetzt Fußball und ich hab schon ein Trikot bekommen. Das ist rot und das gehört nämlich Schweinsteiger!“ Kind ist ganz aufgeregt, Opa frieren die Gesichtszüge ein. Ein langer, langer Blick zu mir, der da besagt, dass er gerade erwägt, sein Testament zu ändern.

„Guck mich nicht an, ich hab nichts damit zu tun!“ Der Possumvater bekommt seine Gesichtszüge wieder unter Kontrolle und wendet sich wieder liebevoll dem Enkel zu.

„Weißt Du was, mein Schatz, der Opa geht mit Dir morgen los und kauft Dir ein echtes Trikot. Eins von Schalke. Und eine Hose dazu.“ Kurze Pause. „Oder komm, wir fahren jetzt eben noch schnell los!“ Es war kurz vor 18 Uhr, aber für solcherlei Notfälle hält das Sportgeschäft dort gerne etwas länger auf.

Die Tatsache, dass das Kind eine Stunde später ganz in blauweißem Gasprom Dress fragte, in welchem Land denn eigentlich Schalke liegt, hat Opa dann GöttinseiDank nicht mehr mitbekommen. Sonst wäre meine Altersvorsorge dahin gewesen.

Advertisements
Published in: on 22. August 2012 at 20:23  Comments (7)  
Tags: , ,

The URI to TrackBack this entry is: https://possumswelt.wordpress.com/2012/08/22/enterbung-auf-westfalisch/trackback/

RSS feed for comments on this post.

7 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. *gacker* Der soll mal lieber das schöne Schweinsteiger-Trikot anziehen – Rot ist doch viiiel schöner als Blau ;).

    Liebe Grüße von Bayern-Fan zu Bayern-Fan :),
    Jessica

    • Er ist ja kein Bayernfan – es ist nur das erste Trikot, was er bekommen hat, ausser einem Deutschland-Shirt. Und er weiss, das Schweinsteiger für Deutschland spielt, daher dachte er nun wieder, es sei ein Deutschlandtrikot. Aber er weiß jetzt immerhin, dass Schalke zu Gelsenkirchen gehört und das wiederum in Deutschland liegt. Lasse niemals die Gelegenheit zu einem kleinen Geograpielektion aus…

  2. *gacker*

    Am Fahnenmast im Garten unseres Hauses weht natürlich eine blau-weiße Zebraflagge. Die Erzieherin von Max fragte ihn letztens, von welchem Verein die Flagge denn wäre. „Von Bayern.“ war seine Antwort. *g* Da hat die fußballerische Grunderziehung vom Papa noch nicht ganz gefruchtet. *ggg*

    LG

    Susanne

  3. Wunderschön, vor allem weil ich auch in Schalkefanland wohne und weiß wie das hier so ist. Den Eintrag muss ich morgen gleich mal meiner Chefin zeigen. 🙂

  4. Solange der arme Junge kein Hertha-Shirt trägt, ist alles gut!
    *sagt die, welche seit fast 30 Jahren neben dem Stadion `der Eisernen` (1. FC Union Berlin) wohnt*

  5. Also der Wechsel von Bayern zu Schalke ist nicht wirklich ein Aufstieg. Vielleicht sollte Kind Nummer Zwei mit der Ausprägung fußballerischen Interesses noch warten, bis sich jemand erbarmt, ihm das Trikot des richtigen Vereins zu schenken 😛

    (Der da selbstverständlich lautet: Werder. Akzeptabel wäre Dortmund ;))

  6. Wenn schon eine Flagge im Garten dann den Jolly Roger 😉 Bei den Trikots bin ich tollerant


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: