Life

Gericht des Tages

Kind Nummer Zwei hat ja das Glück in der Kita einen sehr guten Koch zu haben. Und weil er der Sohn seiner Mutter ist, kann er mir auch jeden Tag sagen, was er mittags bekommen hat. Die Tage gab es zum Beispiel:

„Die Mama aller Fische!“ Huh?

„Huh?“

„Na, es gab die Mama aller Fische. Weil die Fischkinder sind doch die Fischstäbchen und heute gab es die Mama davon. Zusammen mit einer weissen Sosse, Karoffeln und einem ganz tollen Salat.“

Da ahnt man, wie die Erzieher und der Koch einige Kinder der „nein, nein, meinen Fisch ess ich aber nicht“ dazu animiert haben, ihr Dorschfilet zu essen. Denn laut meinem Sohn haben alle Kinder die Mama gegessen.

Auch lehrreich.

Advertisements
Standard

3 Gedanken zu “Gericht des Tages

  1. Karl Eduard schreibt:

    Ein humanitäres Werk. Wozu soll sich die Mama grämen, daß all ihre Fischkinderlein … So ist sie mit ihnen wieder vereint. 🙂

  2. Diana schreibt:

    Als sonst immer stille Leserin hier, möchte ich mich heute doch mal melden: vielen Dank für diese wunderbaren Beiträge hier! Ich könnt mich kringeln 😉

  3. daspossum schreibt:

    Danke, ich bemüh mich – aber im Moment machen es mir meine Kinder auch sehr leicht:-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.