Massaker in der Legobox

Ich sehe es ein, wir sollten unsere manchmal leicht morbide Ader vielleicht doch von den Kindern fernhalten. Kind Nummer Zwei stellte mir gerade sehr stolz sein neuestes Debautes (sic!) vor.

„Guck mal Mama, ein Legograb“ Ein Legograb? Er zeigt mir einen schwarz-grauen Quader.

„Ein Legograb? Für die toten Legosteine?“ Man wird doch mal fragen dürfen.

„Neeeeeeiiiiinnnn! Für die toten LegoMENSCHEN!“ Sprachs, öffnet das Grab und Kopf, Rumpf und Unterteil eines Lego-Männchens rollen mir entgegen.

„Eh, und warum ist der so auseinandergerupft?“ Vielleicht doch mal die Nummer eines erfahrenen Kinderpsychologen raussuchen?

„Ach, das waren die Würmer.“ Sprachs und ging weiter bauen. Was auch immer, ich glaub, ich will es gar nicht wissen.

Besser ist das.

Advertisements
Published in: on 18. November 2012 at 11:01  Comments (5)  

The URI to TrackBack this entry is: https://possumswelt.wordpress.com/2012/11/18/massaker-in-der-legobox/trackback/

RSS feed for comments on this post.

5 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Haha, wir hätten da noch ca. 10 gerupfte Barbiepuppen mit fehlenden Gliedmassen im Haus, vielleicht wäre für die ein Legograb auch eine schöne Sache…;-)

  2. Na, ich denk mir, solange die Nummer Zwei nicht ZU weit begeistert wird, ist es in Ordnung. Jedes Kind soll sich mit dem Tod auseinandersetzen, auf diese oder jene Weise. Kann mich erinnern, wie meine Schwester, als sie so zwischen 4 und 6 war, war von dieser Frage sehr besorgt. Lustigerweise stieß sie sich dann irgendwie auf die Kinderbibel, mit der meine Mutter irgendwann mal versuchte, mir ein Stückchen Religion beizubringen. Man hat begonnen, der Schwester zu erzählen, ja, so und so funktioniert es – und die sofortige Frage war, „also, man stirbt um im Himmel ein Engel zu werden? Hm, ok“… – soweit ich merke, war das Thema damit einigermaßen erledigt.

  3. wieviele Kinder verstümmeln ihre Legomenschen ohne sich zu überlegen ob und wenn ja wie sie begraben werden sollten?! XD

    • So gesehen hast Du natürlich recht:-)

  4. Mein Sohnemann hat heute im Kiga ähnliches gespielt als ich ihn abholen wollte. Er hat alle Lego-Männchen auseinander genommen und alle Köpfe kamen in das eine Grab und alle Bäuche in das andere. Für ihn das Normalste von der Welt 🙂 Übrigens haben wir die Blütenblätter bei Uromas Beerdigung ins Grab gestreut damit sie unter der Erde was zu essen hat 🙂


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: