Life

Bei Krankheit: Walt Disney

Mein Sohn kränkelt vor sich hin. Nicht wirklich schlimm, 38 Fieber, Schnupfen, Husten – gerade so, dass wir unsere Wochenendpläne umschmeissen müssen, aber eben nicht so, dass man sich Sorgen machen müßte.

Und so sitzt er auf der Couch, in Quilts gemümmelt, knabbert trockenes Brötchen und guckt alte Cartoons. Die von Donald, die man nicht wirklich versteht. Und ich komm mir nicht zum ersten Mal vor wie in einem Klischee. Mutter steht in der Küche, aus dem Wohnzimmer schallt Donalds unverständliches Gequacke und das Gegiggle des Kindes.

Es gibt doch Hoffnung, dass ein über 50 Jahre alter Zeichentrickfilm einen 6jährigen noch so aufheitern kann.

Advertisements
Standard

3 Gedanken zu “Bei Krankheit: Walt Disney

  1. Ich guck die auch immer noch sehr gerne und auch mein Sohn saß heute leicht erkältet vor dem Fernseher und hat sich Donald & Co. „reingezogen“. Ich finde es toll, wenn Kind und Mutter/Vater sich über die selben, alten Filme amüsieren können.

    LG Jessica

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.