Diversität, wie ich sie meine

Ein kurzer Nachtrag zum Polenausflug von Kind Nummer Eins. Sie kann jetzt:

„Mein Name ist Kind Nummer Eins“ auf polnisch sagen. Mein Vorschlag war ja, man sollte ihr beibringen

„Mein Name ist Kind Nummer Eins und ich kann kein polnisch.“

Aber dann sagte mir der Freundinnenvater, dass das zwar löblich, aber in diesem besonderen Fall unnötig sei. Warum, erklärte mir meine Tochter dann gestern nach der Heimkehr.

Es waren also vier Familien über den Zeitraum mehr oder minder anwesend. Davon war eine Familie polnischer Abstammung, eine äthiopischer und eine hatte eine französische Mutter. Dazu kam meine Halbamerikanerin. Und weil das noch nicht genug war, war noch ein geistig behinderter Junge dabei, der genauso mittendrin war, wie alle anderen auch.

Zu Essen gab es mal polnische Hausmannskost, mal äthiopische „salzliche Fladen mit einer leckeren Sosse für uns und einer scharfen für die Erwachsenen“ oder auch mal einfach Stulle mit Brot.

Meine Tochter kam übersprudelnd mit Eindrücken wieder und konnte nicht aufhören zu erzählen, wer was getan, gesagt, gekocht hat und was sie alle miteinander erlebt haben.

Was macht es da schon, dass ich ihre Reisetasche quasi unbesehen in die Waschmaschine gegeben, auf Anraten des Freundinnenvaters das Kind ebenso unbesehen unter die Dusche gestellt habe und sie heute kaum aus dem Bett gekommen ist.

Solche Erlebnisse sind genau die, die ich mir für meine Kinder wünsche. Und hoffe, dass sie sie für immer in ihrem Herzen tragen.

Published in: on 13. Mai 2013 at 11:30  Schreibe einen Kommentar  

The URI to TrackBack this entry is: https://possumswelt.wordpress.com/2013/05/13/diversitat-wie-ich-sie-meine/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: