Life

Wenn der Prophet nicht zum Berg kommt

Obwohl meine Kinder mittlerweile zehn und sechs Jahre sind, krabbelt mein Sohn immer noch jede Nacht ins Bett meiner Tochter. Bisher dachte ich immer, sie duldet das nur, weil sie heimlich ihren Bruder doch irgendwo mag. Doch seit gestern abend bin ich mir da nicht mehr so sicher.

Kind Nummer Eins war es nicht gut irgendwie, also gab ich die Order an Kind Nummer Zwei raus, doch bitte mal in seinem eigenen Bett zu bleiben, denn wenn ich was nicht brauche, dann sind das im Zweifel zwei kranke Kinder. Großes Gemurre aus der Untereinsfünfundzwanzig-Fraktion. Aber erstaunlich schnelle Stille.

Als ich dann später hochkam, war nicht nur mein Sohn nicht in Tochters Bett, sondern sie selbst auch nicht. Sie war auch nicht in unserem Bett. Sie war in seinem Bett und als ich sie sacht rüber bringen wollte, kuschelte sie sich noch ein wenig mehr an ihn und murmelte was von

„…nur gesagt, nicht in meinem Bett…!“

Und jetzt bitte ein kollektives „Awwwwwwweeee!“

Advertisements
Standard

4 Gedanken zu “Wenn der Prophet nicht zum Berg kommt

  1. *awwwwwwwwwwwwwwwww* … aber ich denke, das geht nicht mehr lange gut, … die Pubertät wird die beiden wohl recht fix aus ihrer gewohnten Masche jagen. 😦

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.