Das Leben ist kein Ponyhof

Ich war und bin recht stolz auf meine selbstständigen Kinder, die so gar nichts von den verpempelten Kids haben, die permanent von A nach B gebracht werden und sei es nur drei Meter weiter zum Sport. Ich halte es für eine sehr wichtige Sache, den Kinder zuzutrauen an bestimmten Terminen (sei es Schule oder Sport) eigenmächtig zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort zu sein.

Die Ableger selbst finden das zwar manchmal etwas unbequem und es wird mit

„die L. immerimmerimmer gebracht, Mama! Und ich muss laufen, wenn es nieselt. Wenn es NIESELT!“

kommentiert, aber ansonsten halten sie es für eine praktische Sache, möglichst unabhängig von uns zu sein. Und so könnten die Kinder also aufwachsen, wie weiland ihre Eltern, es gibt schließlich einen Grund, warum wir aus der großen Stadt rausgezogen sind.

Nur leider kümmert sich das Leben nicht darum, was man gerne möchte. Im Dorf hat es diverse Vorfälle gegeben, die einen dazu anhalten, die Kinder eben doch wieder persönlich wegzubringen. Und neben der Angst um die Kinder, macht es mich auf soviele Arten wütend:

Es macht mich wütend, weil ich nicht so eine überbehütende Mutti sein will, ich will meine Kinder laufen lassen können.

Es macht mich wütend, weil ich nicht mehr einschätzen kann, ob die Gefahr einer realen Bedrohung oder die der Heranzucht von verängstigten Kindern, die nichts mehr selbst auf die Kette bekommen höher ist.

Es macht mich ganz unglaublich wütend, dass der Informationsfluss nicht so ist, wie er sein sollte.

Und vor allem macht mich wütend, dass meine recht selbstbewußten Kinder jetzt Angst haben, weil auch sie die Lage nicht einschätzen können – es ist eine Sache, wenn sie solche Dinge aus dem Fernsehen erfahren oder aber von den betroffenen Kindern selbst.

Ich will das nicht. Aber es hilft ja nicht. Also werde ich das tun, was ich immer tue in solchen Fällen – mich anpassen. Aber es muss mir nicht gefallen.

Published in: on 18. Februar 2014 at 08:09  Schreibe einen Kommentar  

The URI to TrackBack this entry is: https://possumswelt.wordpress.com/2014/02/18/das-leben-ist-kein-ponyhof/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: