Machen wir es uns doch einfach mal einfach

In einem meiner Foren ging heute ein Link von einem Podcast herum, in dem es um Pasta und dessen Kohlenhydratgehalt ging. Der Podcast hat den schönen Namen „Einfach Gesund & Schlank“. Abgesehen davon, dass die armen Nudeln extrem einseitig vorgestellt wurden und so reineweg gar nichts zu deren Fähigkeit der Sättigung gesagt wurde, ging mir schon beim Anblick des Plakates genau eines durch den Kopf:

„ARGH!“

Genau solche Slogans sind schuld, warum so viele durchaus ambitionierte Menschen schon den Versuch einer gesunden Ernährung innerhalb der Wochenfrist abbrechen. Denn „Einfach Gesund und Schlank“ ist Schwachsinn.

Einfach ist es, in den Supermarkt zu gehen, sich Fertig- oder Halbfertigprodukte zu kaufen und diese zuhause aufzuwärmen, ohne auch nur einmal auf die Inhaltsstoffe geschaut zu haben. Frisches Gemüse muß man putzen und schneiden – was schon mal wesentlich mehr Zeit in Anspruch nimmt und auch „komplizierter“ ist, als eine Packung aufzureissen. Dieses „Einfach“ halte ich für die Mogelpackung schlechthin. Warum um alles in der Welt, müssen durchaus gute Ansätze sich mit dem Prädikat „Einfach“ selbst Lügen strafen.

In der heutigen Zeit ist es nicht mehr einfach, gemessen an den Alternativen, sich gesund zu ernähren. Warum ist keiner der Gesundheitsapostel, der selbst ernannten, einfach mal so ehrlich und sagt:“Jo, es dauert länger. Und komplizierter ist es auch. Aber verflucht noch mal, Eure Gesundheit sollte es Euch wert sein.“

Könnte daran liegen, dass sich der tolle Ansatz dann nicht mehr so gut verkaufen läßt. Oder in diesem Fall auf der Bühne verbraten läßt.

Fakt ist, es ist wesentlich schwerer, sich gesund als ungesund zu ernähren – wäre es andersherum, hätten die meisten von uns viele Probleme nicht. Von schlank rede ich schon gar nicht – einfach schlank ist quasi das Hohngelächter ins Gesicht der Koalition der Abnehmwilligen, aber Schwachen. Ist ja einfach, schlank zu werden. Du bist nur zu doof dazu.

Vielleicht ist das ja meine Marktlücke, ich mache einfach ein Programm mit dem Namen „Schlank durch gesunde Ernährung – zeitaufwendig, ziemlich schwer, aber effektiv!“ Würde wahrscheinlich zumindest bei mir wirken, weil ich pleite wäre und mir sowieso nur noch Frühlingssalat von frisch gesammelten Wiesenkräutern leisten könnte. Ohne Dressing.

Published in: on 26. März 2014 at 14:44  Comments (3)  

The URI to TrackBack this entry is: https://possumswelt.wordpress.com/2014/03/26/machen-wir-es-uns-doch-einfach-mal-einfach/trackback/

RSS feed for comments on this post.

3 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. „Jo, es dauert länger. Und komplizierter ist es auch. Aber verflucht noch mal, Eure Gesundheit sollte es Euch wert sein.“

    Ich würde noch hinzufügen, dass es im Zweifelsfall auch mehr Spaß macht und besser schmeckt. Weil ganz ehrlich so ein Big Mac oder eine Tiefkühlpizza sind nicht nur ungesund, sondern schmecken auch nicht wirklich gut, wenn man es mit selbst gekochtem Essen vergleicht.

    Außerdem hat man beim selbst kochen kein Pferd oder Gammelfeisch im Essen, das ist vielleicht auch dem einen oder anderen wichtig😉

  2. Erinnert mich jetzt gerade an einen alten Haarshampoo-Werbeslogan (für ein Männershampoo gegen Haarausfall): „ist sauteuer, aber es wirkt“🙂

  3. “Schlank durch gesunde Ernährung – zeitaufwendig, ziemlich schwer, aber effektiv!” erinnert stark an “How to lose weight and hair through stress and poor nutrition“, und den Slogan gibt’s schon ziemlich lange, er gehört zur Hacker’s Diet: https://www.fourmilab.ch/hackdiet/

    Und die Hacker’s Diet funktioniert, ich hab damit vor gut 10 Jahren mal ~30 kg abgebaut.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: