Über die Schwierigkeit zu kondolieren

Abgesehen von den unentspanntesten Ferien in der Geschichte, ist letzte Woche noch ein sehr lieber Onkel gestorben. Morgen ist die Beerdigung, heute war Verwandtenkaffeetrinken und meine Kinder kamen zum ersten Mal in die Verlegenheit, kondolieren zu müssen. Mutter gibt hilfreiche Anweisungen.

„Es ist ganz einfach: Ihr umarmt die Tante und sagt: „Es tut mir leid“ oder „Mein aufrichtiges Beileid“.

Kind Nummer Zwei ist nervös und fragt vor der Tür:“Mama, was noch mal? Gutes Beileid ?“

Mutter verbessert und der Junge wiederholt lautlos. Um dann die Großtante  zu umarmen und atemlos auszustoßen:

„Liebes Mitleid!“

Und eigentlich, fanden wir alle, passt das auch sehr gut.

Published in: on 29. Oktober 2014 at 21:52  Comments (2)  

The URI to TrackBack this entry is: https://possumswelt.wordpress.com/2014/10/29/uber-die-schwierigkeit-zu-kondolieren/trackback/

RSS feed for comments on this post.

2 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. stimmt, … passt wunderbar und ist aus dem Wortschatz eines Kindes geschöpft, dem man so dann auch nicht bös sein kann!

  2. Zu Kondolieren ist in keinem Alter einfach.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: