Über die Korrelation von Jugendsprache und Höflichkeit

Die Diskussion ist so alt wie die Menschheit – die Jugend hat keinen Respekt mehr vor dem Alter, sie verroht und benehmen kann sich die Brut auch nicht. Man muss sich ja nur mal anhören, wie die reden. Das ist vulgär, widerlich und überhaupt hätten wir uns das nienienie getraut früher. Wieder einmal Zeugin dessen wurde ich, als ich die Tage mit dem Bus fahren mußte, weil Herr Weselsky ganz uneigennützig mit seinen Mannen für unsere Grundrechte eintrat (und die Mehrung seiner eigenen Macht, aber wer wird denn so kleinlich sein, zuviel Alturismus schadet ja auch der Glaubwürdigkeit).

Ich stand also mit vielen anderen Menschen eingequetscht in der Nähe der Tür, die gerade im Begriff war, sich zu schließen, als neben mir ein vielleicht 15jähriger fröhlich seinem Kumpel zurief

„Eh, Luca, Du alte, geile Sau“! Der Angesprochene hob die Hand zum Gruße während der Teenager neben mir ein liebevolles

„Fick Dich, Alter!“ zum Abschied hinterherschob. Nicht die Sprache, die ich als freundschaftlich bezeichnen würde. Oder gar respektvoll.

Und so war ich auch nicht gerade erwartungsfroh, als ich den Halbwüchsigen bei der nächsten Station mit einem

„Darf ich mal?“ sanft darauf hinwies, dass ich an ihm vorbei muss. Da sagt der Kerl doch glatt zu mir

„Oh ja, aber natürlich, Entschuldigung!“ stieg aus, damit ich bequem rauskam und ging dann zurück in den Bus.

Hat man sowas schon erlebt? Meine schönen Vorurteile! Eine Unverschämtheit sowas!

Published in: on 8. Mai 2015 at 06:56  Comments (1)  

The URI to TrackBack this entry is: https://possumswelt.wordpress.com/2015/05/08/uber-die-korrelation-von-jugendsprache-und-hoflichkeit/trackback/

RSS feed for comments on this post.

One CommentHinterlasse einen Kommentar

  1. Jugend ist durchaus höflich zu Älteren. Ich (ein Fremder), werde regelmäßig morgens gegrüßt, wenn ich mit dem Straßenbesen hantiere und die Unglücklichen zur Schule trotten. Nur untereinander ist die Sprache bedenklich. Am Anfang habe ich mich auch über das Grüßen erschrocken und überlegt, was ich wohl für einen bedrohlichen Eindruck mache. Aber es war wohl doch reine Höflichkeit.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: