Kochbücher im Wandel der Zeit

Ich liebe ja alte Kochbücher. Nicht nur die ganz alten, sondern auch die unserer Mütter und Großmütter, auch wenn ich da nicht mehr so oft reinschaue. Aber wenn man sich anschauen möchte, wie sich unserer Geschmack und unsere Ernährung in den letzten Jahren verändert hat, dann sind diese Relikte vergangener Tage hoch interresant.

Frau Serienjunkie suchte heute zum Beispiel nach netten Tofu-Rezepten und so habe ich mal „Das grosse Gemüse Kochbuch“ von essen&trinken rausgekramt. Das Buch stammt noch von meiner Mutter und war wohl irgendwie eine Sonderausgabe, die ISBN-Suche hat das Erscheinungsdatum auf 1998 datiert. Ich dachte, da könnte man vielleicht nette Gemüsebeilagen finden.

Erstaunlicherweise nicht. Denn zwar geht das Buch davon aus, dass man immer irgendwie ein Gemüse verwendet und es ist auch nach den verschiedenen Obst- und Gemüsesorten gegliedert aber geschätzte 70% aller Gerichte sind – mit Fleisch in irgendeiner Form oder Fisch. Und die restlichen 30% sind Desserts. Zumindest so in etwa. Der Großteil aller Rezepte kommt nicht ohne aus.

Man stelle ich das heute vor – keine 20 Jahre später  würde niemand mehr auf die Idee kommen, ein Kochbuch, in dem auch nur ansatzweise Fleisch drin vorkommt als Gemüsekochbuch zu betiteln. Damals schon, es galt als ultimativ gesund, wenn drei Stücke Paprika zu identifizieren waren und die besagten drei Stücke waren für ein Drittel der Essenden Grund genug, das Gericht zu verweigern. Mindestens.

Nun bin ich weit davon entfernt, die Sichtweisen von damals zu kritisieren, das steht mir weder zu noch habe ich dazu Lust. Nur lässt es mich sehr in Gedanken zurück ob dessen, wie die die Kochbücher wohl in weiteren 20 Jahren aussehen werden. Und was meine Kinder zu den heutigen sagen werden.

Ich hoffe, ich bekomm das noch mit.

Advertisements
Published in: on 21. Juni 2015 at 16:17  Schreibe einen Kommentar  

The URI to TrackBack this entry is: https://possumswelt.wordpress.com/2015/06/21/kochbucher-im-wandel-der-zeit/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: