Gedanke des Tages

Morgens mal eben raus in den Garten gehen können und den Kinder das Obst für die Brotbox frisch und unbehandelt vom Baum pflücken können?

Unbzahlbar.

Published in: on 29. Juni 2016 at 05:58  Comments (6)  

The URI to TrackBack this entry is: https://possumswelt.wordpress.com/2016/06/29/gedanke-des-tages/trackback/

RSS feed for comments on this post.

6 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Komisch, bei den Großeltern im Garten haben die Vögel auch geschissen. Gerne auch auf das Obst. Dann gab es auch Maden und Insektengespinste. Auch Insekten im Obst. Und an den Eiern war Hühnerkacke. Deshalb wurden die vor der Ablieferung auch gereinigt. Und natürlich war die ganze Gartenpracht der sonstigen Atmoshäre ausgesetzt, mit all ihren Bestandteilen. Das Zeug, das am Boden wuchs, mußte dennoch gewaschen werden, da man nicht wußte, ob der Fuchs zufällig im Garten war und seinen Bandwurm dagelassen hatte. Das vermißt man schon bei behandeltem Obst aus dem Supermarkt. Einfach unbezahlbar. 🙂

    • Oh, Du kannst gerne kommen. Dieses Jahr sind die Kirschen ziemlich wurmfrei bei uns. Und wenn nicht – schulterzuck – ich lebe nicht vegetarisch, dann ist halt einer dabei gewesen. Es war noch nicht mal ein Vogelschiß auf einer Kirsche….nicht einer. Was mach ich nur Falsch, Karl Eduard? Ah, ich weiß – mein Glas ist halbvoll:-)

      • Wie lange lebt Ihr nun auf dem Land? Etliche Jahre doch schon. Oder? Deswegen kann ich die Euphorie nicht ganz nachvollziehen.

      • Aber genau das ist doch der Gedanke dahinter – Dinge nicht für selbstverständlich zu nehmen. Sich immer wieder an den kleinen Dingen im Leben erfreuen können. Aus Alltäglichkeiten Kraft zu schöpfen. Freude und glückliche Momente nicht zu suchen, sondern sie zuzulassen, wenn sie kommen. Auch in den ganz kleinen Dingen, wobei die natürlich für jeden anders sind, aber ich habe gelernt, diese Momente als das zu sehen, was sie für mich sind. Glück. Es schadet nur nicht, sich immer mal wieder dran zu erinnern.

      • O.K. Wer Freude daran hat. Bloß gehört vor der Ernte auch die Pflege dazu. Unkraut und Schädlingsbekämpfung. Wässern, Düngen, usw.. Nur in den seltensten Fällen wächst das Alles von alleine.

      • Lach, der Kirsch- und Apfelbaum schon, die Beete muß man natürlich pflegen, dass ist richtig. Nur – wer daran keine Freude hat, der wird sich auch keinen Garten anschaffen. Oder sollte es nicht tun, weil er dann unglücklich wird. Und das ist das genaue Gegenteil von dem, was hier angedacht war.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: