Mit ganz ohne

Ich möchte so gerne glauben, dass die Menschheit Fortschritte gemacht hat, denn ich bin ein von Grund auf positiver Mensch. Und vielleicht ist es auch nur ein dummer Zufall, dass sich bestimmte Dinge häufen. Aber kann mir mal jemand erklären, wie es im Jahre des Herrn zweitausendundsechzehn sein kann, dass es nicht nur viele Schlagzeilen sondern auch aggressive Reaktionen darüber gibt, dass sich eine Frau sagt, sie schminke sich nicht mehr?

WTF?!

Die Sängerin Alicia Keys hat für sich beschlossen, sie will kein Make-up mehr tragen. Punkt. Oh, the horror. Die Medien stürzen sich auf sie, die sozialen Netzwerke brechen schier unter #nomakeup zusammen und jeder hat eine Meinung dazu. Ich wiederhole mich:

WTF?!

Wann genau ist es ein politisches Statement geworden, was eine Frau, berühmt oder nicht, mit ihrem Gesicht macht? Wie groß oder wie klein ihre Poren sind? Ich begreife es nicht. Was ich aber noch viel weniger begreife ist, warum es so eine Riesensache ist, wenn eine Frau beschließt, sich nicht mehr zu schminken, es aber total egal ist, ob ein Kerl sich einen Bart stehen läßt oder nicht? An dieser Stelle sollte eigentlich stehen, dass #noshaving bei Kerlen bei weitem nicht so trendet wie #nomakeup. Bis ich gemerkt habe, dass es sich bei #noshaving darum handelt, ob, wann und wie man sich seine Beine rasiert. Facepalm.

Es sind Tage wie diese, an denen ich nicht weiß, was schlimmer ist: Die Tatsache, dass es überhaupt Beachtung findet, ob sich da jemand Farbe ins Gesicht wirft oder nicht oder dass es eine Frau und kein Mann ist, die bzw. der sich irgendwelchen ungeschriebenen Gesetzen nicht unterwirft. Oder einfach die Erkenntnis, dass wir alle so verdammt dekadent sind, dass wir überhaupt einen Gedanken an sowas verschwenden.

 

Published in: on 1. September 2016 at 07:57  Comments (2)  

The URI to TrackBack this entry is: https://possumswelt.wordpress.com/2016/09/01/mit-ganz-ohne/trackback/

RSS feed for comments on this post.

2 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Nach Erkenntnissen aus meiner Uni-Zeit ist die Gesamtmenge an Intelligenz, die einer gegebenen Gruppe an Menschen (bei Dir die gesamte Menschheit) zur Verfügung steht, immer gleich. Bei steigender Zahl von Individuen, wird das also für den Einzelnen immer geringer … Ausnahmen bestätigen die Regel.

  2. Ich glaube nicht, dass diese „Shitstorms“ mit einer zunehmenden Verwahrlosung der Gesellschaft zu tun haben, die Menschen sind nicht schlechter oder besser als früher. Vielmehr denke ich, dass mittlerweile die „sozialen“ Medien jedem Vollpfosten es ermöglichen, die digitale Welt an seinen/ihren geistigen Exkrementen teilhaben zu lassen. Und da sehr viele sich auf gleichem Niveau bewegen, stört es kaum jemanden. Mach‘ es wie ich: Einfach ausblenden oder gar nicht wahrnehmen. Morgen wird eine andere Sau durchs Dorf gejagt, ich muss ihr nicht hinterschauen und das noch kommentieren.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: