Wenn die Scham zurück kommt

Ich habe mir ja abgewöhnt, mir dafür zu schämen Deutsche zu sein. Nicht für deutsche Touristen in Spanien – da bin ich mit Urlaubern aus etwa 7 anderen europäischen Ländern zum Schluss gekommen, dass das Niveau mit der Nähe zum Strand unabhängig zu Nationalität abnimmt. Nicht für unsere Griesgrämigkeit – denn die hat sich schon sehr gebessert. Und auch nicht für den typischen Bayern – jedes Volk hat schließlich sein Päckchen mit den seinigen zu tragen.

Man wird im Ausland auch sehr selten bis gar nicht angesprochen, was denn bei uns für ein Bullshit läuft. Eigentlich ist das genaue Gegenteil der Fall. Bis auf eine kleine Ausnahme, auf die ich seit Jahren in nunmehr jedem Land, in dem ich weilte, meist mit äußerster Ungläubigkeit angesprochen werde. Das ist der BER . Ich habe mich dran gewöhnt. Ich meine, wir verstehen es ja auch nicht, wie ein Land, das für seine Ingenieurskunst bekannt ist und für seine Präzision gefeiert wird, sich einen solchen Schandfleck in deutscher Baukunst leisten kann. Man hat sich dran gewöhnt, man lacht mit Freunden und Fremden darüber und hat immer einen netten Gesprächsaufhänger. Immerhin dazu taugt er, auch wenn man meinen könnte, er habe dafür vielleicht ein wenig viel gekostet.

Aber jetzt geht es doch ein wenig ins Bizarre. Es wird nicht nur der Eröffnungstermin verschoben – nein, das kann ja jeder und es wird langsam alt. Jetzt wird auch noch der Termin verschoben an dem der Eröffnungstermin verschoben werden soll. Mit der Begründung, dass es international üblich ist, die Eröffnung von Flughäfen erst sechs Monate im voraus bekannt zu geben. Ah. Man möge mich korrigieren, wenn ich falsch liege, aber international ist es auch üblich, Flughäfen irgendwann mal in Betrieb zu nehmen.

Gibt es eigentlich einen deutschen Ausdruck für epic fail? Es wird an der Zeit dafür, glaub ich.

 

Published in: on 27. September 2016 at 08:10  Comments (6)  

The URI to TrackBack this entry is: https://possumswelt.wordpress.com/2016/09/27/wenn-die-scham-zurueck-kommt/trackback/

RSS feed for comments on this post.

6 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Der deutsche Ausdruck für „epic fail“ ist seit ein paar Jahren ganz einfach:

    „BER“

  2. Warum zum Teufel gibt man das Unglücksprojekt nicht endlich auf? Oder glaubt irgend jemand, daß diese Bauruine jemals ein guter Flughafen wird?

  3. Nun ja, als ich Anfang des Jahres in _Neuseeland_ (und von Neuseeländern) auf das Theater angesprochen wurde, war ich schon leicht erstaunt. Das relativiert dann auch die Investitionskosten in das Theater – immerhin erreicht man ein sehr großes Publikum.

  4. BER wird erst dann eingeweiht, wenn der Erweiterungsbau den Betrieb aufnimmt. Damit man dann die Möglichkeit hat, den Hauptteil komplett zu sanieren und die Fehler auszumerzen…

  5. Was spricht denn gegen die wörtliche Übersetzung »Episches Versagen«?

  6. In Köln (im MA größte Stadt in Deutschland) haben sie 800 Jahre für den Dom gebaut, da haben sie in Berlin doch noch 780 Jahre Zeit.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: